Was haben Maßhemden eigentlich mit Portfolio-Analysen zu tun? 

Portfolio-Analyse LOOPINGS Innovation Systems Innovationsmanagement Maßgeschneiderte Lösungen

Eine gute Frage. Auf den ersten Blick zumindest nicht viel – umso wichtiger, endlich Licht ins Dunkle zu bringen. Portfolio-Analysen sind aus dem Unternehmensalltag nicht mehr wegzudenken. Ob Eisenhower-Portfolio, Technologie-Portfolio oder Markt-Portfolio. Sie alle unterstützen uns im Unternehmensalltag und in Strategieentwicklungsprozessen bei der Entscheidungsfindung. Ganz egal ob es darum geht, das operative Geschäft zu priorisieren, bestehende Produkt-Portfolios zu analysieren oder auch Technologien zu bewerten.

Die meisten Ansätze sind jahrzehntelang erprobt. Und so mancher Unternehmenslenker traut den Ergebnissen einer Portfolio-Analyse mitunter mehr als seinem eigenen Bauchgefühl. So gut wie die etablierten Tools auch sind, sie haben mitunter zwei Nachteile: Zum einen sind sie mehr oder weniger von der Stange, zum anderen werden im Wesentlichen ausschließlich rationale Aspekte berücksichtigt. Mensch und Mindset der Organisation bleiben fast immer unberücksichtigt. Ein solches Portfolio ist dann so ähnlich wie ein Hemd, was sie sich im Einzelhandel kaufen können. Natürlich gibt es verschiedene Farben, Muster und Kragenweiten und inzwischen auch Hemden mit extralangen Ärmeln. Das alles bietet schon eine gute Annäherung an die eigene Figur. Aber es ist immer noch einem Maßhemd unterlegen. Klar, das ist in den meisten Situationen nicht weiter schlimm. Es stört die meisten von uns gar nicht. Doch in Bezug auf Unternehmen sind Ansätze von der Stange nicht gerade von Vorteil. 

Maßgeschneiderte Lösungen – weil es beim großen Ganzen auf Details ankommt

Portfolio-Analyse LOOPINGS Innovation Systems Innovationsmanagement

Wenn es darauf ankommt und wir uns z.B. für eine Hochzeit zurechtmachen, soll alles perfekt sitzen und blendend aussehen. Wieso verzichten wir dann im Unternehmen auf eine maßgeschneiderte Lösung? Es hängen schließlich eine Menge Geld und ein guter Ruf davon ab! Aus diesem Grund ist unser Portfolio-Ansatz stets wie ein Maßhemd auf das jeweilige Unternehmen angepasst. Sie fragen sich, wie das funktionieren soll? Ganz einfach: Wir analysieren in unseren Projekten neben den harten Fakten auch die weichen Faktoren im Rahmen einer 360 Grad Analyse. Die so entstehenden Erfolgsfaktoren werden analytisch in strategische Stellhebel und Indikatoren unterteilt. Mit diesen erstellen wir dann ihre maßgeschneiderte Portfolio-Analyse. Diese besteht aus drei Ebenen: der operativen, der taktischen und der strategischen Ebene. So lassen sich Ihre Fragestellungen bezüglich Ihrer Projekte und Produkte anhand von Kennzahlen, die Ihr Unternehmen auch tatsächlich charakterisieren, bewerten.

Vom Maßhemd zum IT-Tool

Sie fragen sich nun sicherlich, welche Vorteile Ihnen dieser Ansatz bringt. Kurz gesagt: Es passt einfach besser! Sie erhalten individuelle Lösungen und Ergebnisse, denen Sie vertrauen und auf die Sie jegliche Entscheidungsfindungen stützen können. Denn besonders in der strategischen Produktplanung und im Innovationsmanagement lauern viele Gefahren und Unsicherheiten. Diesen können Sie mit unserem Ansatz gezielt entgehen. Und das Beste daran? Da es sich um ein IT-Tool handelt, benötigt es lediglich eine einmalige Einstellung und kann fortan von Ihnen verwendet werden. So wird aus dem ursprünglichen Maßhemd ein Schweizer Taschenmesser mit vielen hilfreichen Funktionen!

Falls Sie an weiteren Informationen über unseren Portfolio-Ansatz interessiert sind, kommen Sie gerne mit uns ins Gespräch! Für ein erstes Kennenlernen bieten wir auch kostenlose Potenzialgespräche an.

Bis dahin bleiben Sie mutig und neugierig!

 

Hier finden Sie unseren heutigen Beitrag als PDF-Datei.